13/06 2016:
Der Weg ist das Ziel!


Liebe Freunde des SC BURGDORF



Es ist mir ein grosses Anliegen, zum Abschluss der Saison 2015/2016 ein paar Worte an Euch zu richten:

Als Erstes bedanke ich mich bei allen Freunden unseres Vereins, welche während der gesamten Saison mit uns mitgefiebert haben und uns in irgendeiner Weise unterstützt haben! Überragend war die Solidarität während unseren Aufstiegsspielen! Wie gerne hätte ich Euch allen für das Daumendrücken und Mithelfen den Aufstieg geschenkt…

Es sollte (noch) nicht sein; so werden wir weiter hart arbeiten und schon bald einen neuen Anlauf nehmen…

 

Ein Dankeschön gebührt auch unserem Vorstand, insbesondere unserem Präsidenten „Serä“ welche Besonderes leisten und geleistet haben!

Auch bei allen meinen Trainerkollegen im Verein bedanke ich mich sehr für die Zusammenarbeit und für Eure Arbeit an der Front als Ausbildner!

 

Schliesslich gebührt meinen Spielern inkl. Staff ein grosses Lob für die tolle Einstellung und die dadurch entstanden guten Leistungen während der gesamten Saison! Jungs, es gehört zum Leben, das wir Sieg UND Niederlage akzeptieren und verstehen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen!

 

Wir haben beim SC BURGDORF einen guten Weg eingeschlagen. Wenn wir uns gemeinsam unterstützen und mit Freude und Beharrlichkeit weiterfahren, können wir noch sehr viel erreichen!

Bis bald, liebe Grüsse

 

Daniel Bögli

Trainer 1. Mannschaft




13/06 2016:
Burgdorf fehlte nur 1 (!) Tor zum Aufstieg in die 2.-Liga regio!


Von Roland Jungi

 

Trotz der knappen 1:2-Niederlage dürfen die Emmentaler die Heimreise mit der Genugtuung antreten, dass sie Aufsteiger Vicques alles abverlangten. Letztlich fehlte beim Team von Trainer Daniel Bögli nur das kleine Quäntchen „Glück“ und das eine verlangte Tor zur Promotion.

 

Der Burgdorfer Trainer fand, nachdem er sämtliche seiner Spieler getröstet hatte, die folgenden Worte: „Die Niederlage tut weh. Ich darf meiner Mannschaft in keiner Art und Weise einen Vorwurf machen. Meine Spieler haben alles gegeben. Zudem wussten wir, was uns heute erwartet. Ich hatte mein Team optimal auf die heutige Aufgabe optimal eingestellt. Dieses hat eine Topleistung abgeliefert und konnte dabei wichtige Erfahrungen sammeln. Nach dem zweiten Gegentreffer fanden wir kein probates Gegenmittel. Die Partie blieb bis zum Schluss eng.“

 

Dabei haben die Burgdorfer mit ihrem tollen Engagement gezeigt, dass sie eigentlich bereit wären, den nächsten Schritt – 2.-Liga regio – zu vollziehen. Dazu Bögli: „Wir werden eine weiteren Anlauf zum Aufstieg in der neuen Saison machen!“ Beide Teams waren bereit, mit Leistungsbereitschaft und vor allem mit hohem Tempo, dem Gegner den nötigen Respekt abzufordern. Rafael Kurmann verfehlt mit seinem Distanzschuss nach nur acht Minuten sehr knapp das Ziel. Besser machten es die Platzherren in der 11. Minute. Pierre Grolimund schob eiskalt zur frühen Führung für Vicques ein. Burgdorf zeigte nach dem Rückstand kurz Wirkung, kam jedoch schnell wieder in die Partie zurück. Mit einem Reflex entschärfte Torhüter Colin Schaffner in der 17. Minute einen Kopfball von Kevin Künzler. Längst hatte der offene, erwartete Schlagabtausch in die Partie Einzug gehalten. Nach knapp einer halben Stunde entschied Torhüter Schaffner erneut das Duell gegen Künzler. Es folgte der sehenswerte Ausgleich. Burgdorf Keeper Marco Enggist schlug weit ab. Künzler schraubte sich in die Höhe und düpierte mit seinem Kopfball den aus seinem Tor heraus gelaufene gegnerische Goalie. Bis zur Pause waren die Emmentaler nahe an der möglichen Führung.

 

Mangelnde Effizienz entschied zu Ungunsten der Emmentaler

Obschon die Gangart in Durchgang zwei etwas ruppiger wurde, blieb diese jedoch immer noch im fairen Rahmen. Die erste dicke Möglichkeit liessen sich die Burgdorf nach 53. Minuten notieren. Noah Rauch scheiterte an klugen Stellungsspiel von Torhüter Schaffner. Das Bögli-Team vermochte sich nun kleiner optische Vorteile zu erspielen. Völlig entgegen dem Spielverlauf in der zweiten Halbzeit stand es in der 57. Minute plötzlich 2:1! Nach einem stehenden Ball der Einheimischen schlich sich Samuel Berret in den Burgdorfer Strafraum und köpfte mühelos ein. Wer jetzt im Lager der Platzherren hoffte, die Burgdorfer würden jetzt einknicken, sah sich getäuscht. Guido Gassers Distanzschuss strich knapp über die Latte. Der Druck der Emmentaler stieg stetig, doch diese liessen es immer wieder an der nötigen Effizienz vor dem Vicques-Kasten missen. Das Team von Trainer Pierre Alain Berbier sah sich mit grosser Defensivarbeit eingedeckt. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte aufs Tor der Jurassier. In der 90. Minute zwang Verteidiger Noreerad Torhüter Enggist zur einer sehenswerten Parade. Letztlich blieb es bei der 1:2-Niederlage für die heroisch aufspielenden Burgdorfer.

 

Fussball – Aufstiegsspiel 3./2.-Liga

 

Vicques – Burgdorf 2 :1 (1 :1).

Stade des Prés-Ronds. – 700 Zuschauer (Saisonrekord!). – SR Lüthi.

Tore: 11. Pierre Grolimund 1:0. 37. Künzler 1:1. 57. Berret 2:1.

FC Vicques: Colin Schaffner; Noreerad, Schaller, Fingeli, Marques; Perrenoud, Respinguet, Berret, Vitali; Pierre Grolimund, Miranda.

SC Burgdorf: Enggist; Gasser, Burri, Käser (46. Sosic), Herrmann; Lörtscher, Kurmann, Kägi, Hasler; Künzler, Rauch.

Bemerkungen: Burgdorf ohne Lüthi, Schwarz (beide verletzt), Sperisen (Militär), Pavlovic (Ausland), Hauck (nicht im Aufgebot). – Gute Leistung des Schiedsrichtertrios! – Verwarnungen: 82. Kevin Schaffner (Unsportlichkeit), 84. Perrenoud (Spielverzögerung).

 

Hinspiel vom 4. Juni 2016:

Burgdorf – Vicques 1:1.

 








07/06 2016:
SC BURGDORF – FC VICQUES - Hinspiel endet 1:1 unentschieden!

 

Für das Hinspiel der Aufstiegsrunde in die 2. Liga gegen den FC Vicques boten die knapp 600 Zuschauer!! eine wunderschöne Kulisse! Die 1. Mannschaft bedankt sich auf diesem Weg schon einmal bei allen die mitgeholfen und unterstützt haben, diesen Anlass  so zu realisieren!

 

Das Match war gleich von Beginn weg geprägt vom guten Aufbauspiel der jungen Burgdorfer Mannschaft. Der Ball lief kontrolliert durch die eigenen Reihen und es wurde versucht, mit einfachem Fussball, zum Erfolg zu gelangen. So kam der Gegner aus dem Jura in der Startphase kaum in Ballbesitz und der SC Burgdorf erarbeitete sich einige, gute Abschlussmöglichkeiten, welche jedoch nicht ausgenutzt werden konnten.

Nach ca. 30 Minuten musste Lüthi leider verletzt ausgetauscht werden. Dies führte zu einigen Umstellungen und Unruhe im Spielaufbau der Zähringer und somit glichen sich das Spiel und der Ballbesitz aus. Auch die Jurassier kamen ab und zu gefährlich vor das Burgdorfer Tor.

 

Das Spiel, welches jederzeit, unter der hervorragenden Leitung von Schiedsrichter Miehle,  sehr fair ausgetragen wurde, entwickelte sich in der zweiten Halbzeit zu einem spannenden Kampf, welcher sich vor allem im Mittelfeld abspielte. Dies änderte sich in der 62. Minute: das Burgdorfer Team verursachte einen Freistoss, ca. 23 Meter vor dem Tor. Der 24-jährige Mittelfeldspieler des FC Vicques, Noreerad, nahm Anlauf und hämmerte den Ball, unter gütiger Mithilfe eines Burgdorfers, welcher den Ball leicht ablenkte, ins Tor zur 1 zu 0 Führung der Gäste!

Die Burgdorfer zeigten sich von diesem Gegentor nicht beeindruckt und versuchten ihrerseits, durch gepflegtes Spiel, zum Ausgleich zu kommen. Schliesslich gelang dies bereits in der 65. Minute, als eine sehenswerte Kombination über mehrere Stationen, einem herrlichen Pass von Kurmann in die Tiefe, durch den jungen Hasler souverän abgeschlossen wurde.

Durch eine Unachtsamkeit der Burgdorfer wurde es in der 78. Minute nochmals gefährlich: es kam zum Eckball, welcher Torhüter Enggist nur ungenügend abwehren konnte. Es kam zu einem Gemenge und ein Stürmer von Vicques wurde regelwidrig zu Fall gebracht: Penalty! Der Kapitän und Kopf des Teams, Vincent Fringeli, übernahm die Verantwortung… und schoss den Penalty an den Pfosten.

Schlussendlich ist die Punkteteilung aber gerecht. So hatte die Burgdorfer Mannschaft in den letzten 10 Minuten nochmals mehrere gute Möglichkeiten ein weiteres Tor zu schiessen. Jedoch scheiterten  sie jeweils knapp.

 

Nun kommt es am kommenden Samstag um 18 Uhr in Vicques zum Rückspiel. Mit einem Sieg, egal in welcher Höhe, können sich die Burgdorfer für die 2. Liga qualifizieren!

 

Bitte kommt alle mit in den Jura und unterstützt die 1. Mannschaft!

 

GEMEINSAM SCHAFFEN WIR ES   ---   HOPP SC BURGDORF




HOPP SC BURGDORF


 






24/05 2016:
Burgdorf mit Remis definitiv in den Aufstiegsspielen!



Von Roland Jungi

 

Trotz eines 2:2-Remis haben sich die Emmentaler nach einer sehr hart ausgefochtenen Match für die Barragespiele vom 4./5. und 11./12. Juni 2016 qualifiziert. Dies nachdem das Resultat des Tabellenzweiten Schüpfen bekannt wurde.

 

Beide Teams war die Nervosität zu Beginn des Matches deutlich anzumerken. Zum einen stand bei den Bernspanier der Verbleib in der 3.-Liga auf dem Spiel und zum anderen konnten sich die Burgdorfer mit einem Sieg oder gar mit nur einem Remis die Berechtigung als Gruppensieger für die Aufstiegsspiele holen. Nach nur sieben Minuten eröffnete Pavlovic nach einem Zuspiel von Rauch das Score. Damit war die Partie so richtig lanciert. Kurz danach scheiterte Torschütze Pavlovic an Torhüter Glauser. Genau in der 12. Minute buchte Carames den aus Sicht der Burgdorfer unnötigen Ausgleich. Angestachelt durch das 1:1 forcierten die Platzherren die Offensive. Zudem produzierten die Gäste zu viele Ballverluste. Der offene Schlagabtausch war längst Tatsache. Dies veranlasste Trainer Bögli, seinen Spieler aus der Coachingzone eine Ansprache zu machen. Weiter fiel auf, dass die Zweikämpfe sehr hart, zum Teil unfair, ausgefochten wurden.

 

Goalie Mert Yüksel mutiert zum Penaltykiller!

Mit einem Startfurioso suchten die Burgdorfer nach Wiederaufnahme der Partie die mögliche Vorentscheidung. Diese gelang Künzler vermeintlich in der 53. Minute, als dieser Goalie Glauser in der näheren Ecke eiskalt erwischte. España konnte knapp vor Ablauf der ersten Stunde den zweiten Corner treten, welcher Camares zum erneuten Ausgleich verwerten. Verteidiger Lörtscher verschuldet in der 65. Minute einen völlig unnötigen Strafstoss. Bei diesem mutierte Goalie Mert Yüksel zum Killer und wehrte den von Vieiros getretenen Penalty sicher ab. Glück hatten die Emmentaler zwölf Minuten vor dem Ende, als ein Schuss von Mato an die Latte klatschte. In der Nachspielzeit hatten beide Teams noch je eine Möglichkeit, den Lucky-Punch zu setzen. Vieiros und Rauch sündigten beim Abschluss. Letztlich blieb es beim Remis. Als das Resultat aus Schüpfen – Niederlage – bekannt wurde, brachen bei den Burgdorfern sämtliche Dämme. Die Aufstiegsspiele können kommen und dass die Burgdorfer dafür gewappnet sind, haben diese am Dienstagabend eindrücklich bewiesen.

 

Fussball – 3.-Liga Gruppe 5 – 21. Runde

 

España – Burgdorf 2:2 (1:1).

Weissenstein, Bern. – 40 Zuschauer. – SR Halimi.

Tore: 7. Pavlovic 0:1. 12. Camares 1:1. 53. Künzler 1:2. 57. Camares 2:2.

C.F. España: Glauser; Arlia (74. Pedrosa), Mato, Strangis, Esteban (56. Vieiros); Benkert (90. Pereira), Da Silva, Gabin, Garcia; Carames, Costa.

SC Burgdorf: Yüksel; Lörtscher, Schulthess (42. Jemini), Herrmann, Gasser; Pavlovic (80. Maté), Hauck, Kurmann, Künzler; Stegmann (46. Tanner), Rauch.

Bemerkungen: Burgdorf ohne Lüthi (gesperrt), Käser, Burri, Schwarz, Welsch (alle verletzt), Sosic (Ferien), Kägi (Beruf), Enggist (Schule). – Verwarnungen: 38. Costa, 45. Gabin, 61. Da Silva, 70. Arlia, 76. Lörtscher (alle Fouls)..




07/05 2016:
Ds «Zwöi» stigt uf!


Samstag, 07.05.2016 - FC Trubschachen – SC Burgdorf 0:7 (0:4)

Das «Zwöi» des SC Burgdorf spielte letzten Samstag gegen den FC Trubschachen um den Aufstieg in die 4. Liga. Die ganze Mannschaft inklusive Betreuer und Fans reisten an diesem sonnigen Samstag nach Trubschachen um das langersehnte Saisonziel endlich zu erreichen.

Bisher hatte man in 10 Spielen die Maximalpunktzahl von 30 Punkten erreicht und konnte drei Runden vor Saisonende den vorzeitigen Aufstieg in die 4. Liga schaffen.

 

Die Jungs aus Burgdorf starteten sehr gut ins Spiel und legten ein hohes Tempo vor. Man störte den Gegner sehr früh und zwang Ihn zu vielen Fehlern im Spielaufbau. In der 4. Minute nützte S.Balz einen solchen Fehler aus, schnappte sich den Ball und lief Richtung gegnerisches Tor. Da er nur noch regelwidrig gestoppt werden konnte, kam es zu einem Penalty welcher von C.Lomel souverän verwertet wurde. Die beiden Akteure standen auch beim nächsten Tor im Mittelpunkt. S.Balz verwertete einen mustergültig getretenen Freistoss von C.Lomel mit dem Kopf zum 0:2. C.Lumenga, welcher an diesem Tag auf dem ganzen Spielfeld anzutreffen war, behauptete sich geschickt gegen vier Gegner und spielte einen perfekten Pass in die Mitte. S.Balz musste nur noch den Fuss hinhalten um zum 0:3 Zwischenresultat einzuschieben. Kurz vor der Pause zog P.Lötscher mit einer tollen Einzelleistung allen Verteidigern davon und konnte nur noch mit einem Foul am Torerfolg gehindert werden. Den fälligen Penalty verwandelte D.Elstner zum Pausenresultat von 0:4.

Nach dem Pausentee und einigen Auswechslungen, spielte das «Zwöi» im selben Tempo weiter, wie es begonnen hatte. P.Lötscher welcher kurz vor der Pause noch am Torerfolg gehindert wurde, schoss in der 58. Minute das verdiente 0:5. Es war wieder C.Lumenga, der den Gegner mit seiner Schnelligkeit verzweifeln liess und den entscheidenden Pass auf P.Lötscher spielte. Man musste bis zur 87. Minute warten um das Tor des Abends zu sehen. K.Marulli wurde in der Sturmspitze angespielt und drehte sich mit dem Ball in Torrichtung. Dem heranstürmenden Verteidiger schob er den Ball cool zwischen den Beinen hindurch und schoss unhaltbar in die rechte untere Ecke zum 0:6. In der letzten Minute der regulären Spielzeit wurde dem «Zwöi» noch ein Eckstoss zugesprochen. M.Kwakye schoss den Ball scharf vor das gegnerische Tor wo ein Spieler des FC Trubschachen den Ball ins eigene Tor lenkte. Kurz danach wurde die Partie mit dem Schlussresultat von 0:7 beendet und somit das Aufstiegsfest gestartet. Das «Zwöi» hat den Auftieg in die 4. Liga verdient geschafft.

Nun bleibt nur noch eins zu sagen: Merci Jungs und prost zäme!











10/05 2016:
SC Burgdorf gegen den FC Breitenrain vom Samstag 21. Mai 2016


Hauptsponsoren:

- Tanner Sport GmbH, Burgdorf

- Quickline von Localnet AG, Burgdorf

- Faes Bau AG, Burgdorf

 

Matchballspender:

- Garage Bauder AG – Ihrem Mercedes-Benz Partner in der Region

 


05/04 2016:
Grosserfolg fürs Team Untere Emme in Spanien


Von Roland Jungi

 

Für Ruhm und Ehre sorgte die Auswahl der unter 19jährigen am Klubturnier in der Nähe von Barcelona vor einigen Tagen. Dieses kehrte mit einem sensationellen, völlig verdienten 3. (!) Platz in ihrer Kategorie wieder in die Schweiz zurück. Dasjenige der U-17 schied erst im Achtelfinal aus.

 

Wohl kaum jemand ging davon aus, dass das „kleine“ Team Untere Emme, alimentiert mit Spielern aus dem FC Kirchberg, dem SC Burgdorf, dem Koppiger SV, dem SC Ersigen und dem FC Utzenstorf, sich gegen harte, weltweite Konkurrenz derart gut aus der Affäre ziehen sollte. Übrigens: das Turnier an der Costa de Barcelona-Maresme bestritten 205 Teams in den Alterskategorien U-8 bis und mit U-19, aus allen 5 Kontinalverbänden der FIFA. Als Veranstalter zeichnete sich die Organisation „Komm mit“ des Deutschen Fussballbundes aus, welche allen beteiligten Mannschaften beinahe sämtliche Wünsche von den Augen ablas resp. erfüllte.

 

Florian Schädler – bester Torhüter beim U-19-Turnier

Eine sehr spezielle Ehre wurde dem für den FC Kirchberger spielenden Goalie zuteil. Eine Jury zeichnete diesen zum Besten seines Fachs aus. Weshalb? Bis zum Viertelfinal hielt dieser den Kasten rein und kassierte erst im vorletzten Spiel gegen den TSV Gau-Oderheim (Deutschland), dem späteren Turniersieger, seine ersten Gegentreffer ein. Im Spiel um Platz drei gegen die AC Castellana (Italien), leicht angeschlagen, mutierte dieser zum Matchwinner im alles entscheidenden Penaltyschiessen.

 

Beste Werbung für den regionalen Juniorenfussball

Dies darf als Kernaussage bezeichnete werden. Dazu meinte Andreas „Mäni“ Weyermann, der U-19 Assistenztrainer: „Es war die Begegnung des Juniorenfussballs weltweit. Während den Finalspielen waren ca. 6‘000 Zuschauer in den Stadien anwesend. Nicht nur mich sondern alle unsere Spieler haben die Eröffnungs- und Schlusszeremonie in den Bann gezogen. Wir gaben unseren Spielern viele Freiheiten, doch ganz zuoberst stand deren Disziplin, welche diese mit guten Leistungen zurückgaben!“

 

Teamgeist wurde gefördert

Tobias Kämpf, der Kapitän der U-19-Mannschaft, meinte: „Auf hohem Niveau konnten wir sehr viele Erfahrungen sammeln. Das Turnier war sehr gut organisiert und vor allem die Spiele wurden auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen. Wir sind deshalb Stolz, dass es gelungen ist, Dritter zu werden.“ Neben den Partien unternahm die Berner Delegation Ausflüge in der Umgebung oder es wurde am Strand Fussball gespielt. Alle Matches wurden auf Kunstrasen ausgetragen.

 











25/01 2016:
Burgdorfer Sportehrung für SCB-Ehrenmitglied Peter Bachmann


Am Freitag, 22. Januar 2016, fand in der neu renovierten Markthalle in Burgdorf die alljährliche Sportlerehrung statt. Unser Ehrenmitglied, Peter Bachmann, erhielt für sein langjähriges Engagement im Sport, speziell für den Fussball, die Auszeichnung der Sportförderung der Stadt Burgdorf. Der Sportclub Burgdorf gratuliert 'Pesche' ganz herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung.







06/01 2016:
Bachmann-Cup 2016


Termine

 

Samstag 16.01.2016 - Junioren D

Sonntag 17.01.2016 - Junioren C

 




17/11 2015:
UEFA EURO 2016 Matchball


Ab sofort bei Tanner Sport in Burgdorf erhältlich.

 

UEFA EURO 2016 Matchball: 199.-

 

UEFA EURO 2016 Trainingsball : 40.-

 






13/10 2015:
Leader Burgdorf empfängt Espana


Von Roland Jungi

 

Wenn jemand in der gesamten 3.-Liga einen Lauf hat, dann sind dies die Burgdorfer! Mit dem 5:1-Auswärtssieg am letzten Sonntagmorgen gegen die dritte Mannschaft des FC Breitenrain behauptete das Team von Trainer Daniel Bögli die Spitzenposition mehr als nur erfolgreich.

 

Zurzeit macht das Team von der „Neumatt“ alles richtig. Nach dem Auswärtserfolg vor knapp zwei Wochen gegen den bis dato erfolgreichen FC Pieterlen folgte, wie bereits erwähnt, der unbestrittene Sieg, wiederum in der Fremde und erst noch auf dem legendären „Spitz“ in der Schweizer Hauptstadt. Schon vor der Pause machten die Burgdorfer Nägel mit Köpfen. Eingeleitet wurde der Erfolg zu Beginn des Matches mit einem Eigentor von Edi Cavkic. Doch die Emmentaler verhalfen dem FC Breitenrain mit dem einzigen Tor, geschossen durch Martin Herrmann zum Ehrentreffer. Danach war aber fertig mit lustig. Die Burgdorfer liessen auch nach der 3:1-Pausenführung nicht locker. Diese dominierten auf der für sie unüblichen Unterlage – Kunstrasen – ihren Gegner und verliessen den Platz letztlich mit dem bereits bekannten Resultat.

 

Espana nicht unterschätzen

Die von José Luis Rey trainierten Spanier, welche ihr Hauptquartier auf dem „Weissenstein“ haben, kommen, trotz der ungemütlichen Tabellenlage – Zweitletzter – mit breiter Brust ins Emmental. Espana gewann die letzte Partie ohne grössere Probleme. Rüti bei Büren, zuhause, hatte gegen die sich zwischenzeitlich im Hoch befindlichen Spanier keine probaten Gegenmittel. Jetzt aber wartet der Leader! Chance? Nur wenn Burgdorf sich zu heftig überschätzt, dann liegt eine Sensation drin. Doch das Team von Trainer Daniel Bögli wird sich auch von den Spaniern die Butter nicht vom Brot nehmen. D.h. weitere Punkte werden der Habenseite gutgeschrieben.

 

Bögli-Team schreibt und schrieb Klubgeschichte

Wenn man in das Archiv des SCB hinuntersteigt, dann muss man sich schon sehr weit aus dem Fenster bewegen, wann es einer 1.-Mannschaft gelungen ist, schon mehr als fünf Siege in Folge zu realisieren. In der Saison, welche danach zum Aufstieg in die Nationalliga B, damals unter Trainer Christian Mezger, führte, verbuchten die Burgdorfer gleich 6 in Serie! Es wäre aber komplett falsch, die jüngste und die ältere Vergangenheit zu vergleichen. Heute spielt das Bögli-Team in der 3.-Liga, d.h. vier Ligen tiefer.

 

Wenn am kommenden Samstag, 17. Oktober 2015, um 16 Uhr, der erfahrene Schiedsrichter Peter Schnidrig die Partie anpfeift, dann hoffen beide Mannschaften, dass diese durch viele Fans unterstützt werden – die Klubhauscrew wird alles geben, um die kulinarischen Wünsche der Besucher zu erfüllen – viel Spass dabei!

 

Das Telegramm vom Sonntag, 11. Oktober 2015:

Breitenrain III – Burgdorf 1:5 (1:3).

Tore: 5. Eigentor Cavkic 0:1. 24. Pavlovic 0:2. 41. Eigentor Herrmann 1:2. 44. Sosic 1:3. 69. Kägi 1:4. 81. Pavlovic 1:5.

FC Breitenrain: Schittenhelm; Cavkic, Castello (76. Mikosch), Hobi, Peyer; Jabou (64. Carucci), Schmid (64. Suljemani); Fux, Nika; Nyffeler, Brügger.

SC Burgdorf: Enggist; Tanner, Herrmann (87. Sperisen), Gasser; Hasler, Kägi, Käser, Schulthess (80. Welsch); Sosic, Stegmann (68. Jemini), Pavlovic.

Verwarnungen: 66. Fux, 78. Cavkic, 80. Nika.- Burgdorf: keine gelben Karten!

 




09/10 2015:
Überspringt Leader Burgdorf auch die Hürde Breitenrain?


Von Roland Jungi

 

Diese Frage muss das Team von Trainer Daniel Bögli am kommenden Sonntagmorgen, Spielbeginn ist um 10:15 Uhr, auswärts gegen die dritte Mannschaft des FC Breitenrain beantworten. Klar ist: die Zähringer reisen als Favoriten nach Bundesbern.

 

Wer in den bisherigen 7 Partien der laufenden Meisterschaft den Platz als Gewinner verlassen durfte und dabei keinen einzigen Punkt abgab, hat Gründe genug, mit dem bisher Gezeigten zufrieden zu sein. In der 3.-Liga schafften dies nur noch Muri-Gümligen und Boncourt. Doch genau hier hat Trainer Daniel Bögli seinen Hebel nicht erst nach dem Sieg vor Wochenfrist zuhause gegen Bolligen angesetzt. Aus eigener Erfahrung weiss dieser, welche grosse Kraftanstrengungen, in jedem der bisher gezeigten Leistungen inklusive des Berner Cups, aufgebracht wurden, um Woche für Woche erfolgreich zu sein. Das oft genannte Zitat – die Euphorie zulassen und gleichwohl auf dem Boden der Realität zu bleiben – gibt dem in Oberburg arbeitende Familienvater immer wieder die grosse Genugtuung, stets sein Bestes für sich als auch für seine Mannschaft getan zu haben. Dazu kann er sich aber auch immer wieder auf die grosse Kompetenz von Francesco Rosa zählen. Die beiden haben schon zusammengespielt und ergänzen sich heute mit ihren gesammelten Erfahrungen optimal.

 

 

Breitenrain ernst nehmen!

Dies gehört im heutigen Fussball dazu. Kein Gegner hat es verdient, sich schon im Vorfeld eines Spiels als reine Pflichterfüllung zu sehen. Der gegenseitige Respekt zählt zu einem der höchsten Güter der schönsten Nebensache der Welt: dem Fussball! Geniesst dabei Gastgeber Breitenrain mit der künstlichen Spielunterlage einen nicht unerheblichen Vorteil? Dem legendären „Spitz“ im Berner Norden geniesst schon seit ewig den Ruf, zum Stolperstein für übermächtige Gegner zu werden resp. zu sein! Auch für die Burgdorfer? Der Auftrag ans Bögli-Team dürfte deshalb lauten: stets kühlen Kopf zu bewahren, die eigenen Stärken auszuspielen und diese dem Gegner aufzwingen, effizient – dies das grosse Plus der SCB-Ausgabe 2015/16 – zu agieren und sich letztlich sagen lassen: wir haben alles getan, um erfolgreich gewesen zu sein! Punktverluste kämen aus heutiger Sicht einer kleinen Überraschung gleich, da die Burgdorfer gegen die zweitschlechteste Abwehr antritt!

 

Das Team von Trainer Daniel Bögli würde sich freuen, wenn viel Fans den Weg nach Bern am kommenden Sonntagmorgen unter die Räder nehmen würden – viel Spass dabei!

 




09/10 2015:
Burgdorf enteilt seinen Gruppengegnern!


Von Roland Jungi

 

Doch den 3:0-Heimsieg am letzten Samstag gegen ein starkes Bolligen fiel dem Team von Trainer Daniel Bögli nicht so einfach vor die Füsse. Bis knapp eine Viertelstunde vor Schluss spielten die Vorortsberner auf Augenhöhe!

 

weiterlesen...




28/09 2015:
Burgdorf verteidigt Leaderpostion erfolgreich!


Von Roland Jungi

 

Nur zu Beginn des Auswärtsspiels geriet das Team von Trainer Daniel Bögli kurz in Bedrängnis. Mit einem Doppelpack noch in Durchgang eins verpassten die Zähringer dem Match die Wende und gewannen letztlich diskussionslos mit 4:1-Toren.

 

weiterlesen...




25/09 2015:
Burgdorf – verlustpunktloser, verdienter Spitzenreiter!


Von Roland Jungi

 

Noch vor der laufenden Meisterschaft zeigten sich in der 3.-Liga Gruppe 5 praktisch alle Trainer etwas zugeknöpft. Was aber die Burgdorfer, unter Führung von Daniel Bögli, bis dato zeigte, kommt einer dicken Überraschung gleich – 5 Spiele mit total 15 Punkten ergibt die alleinige Führung.

 

Es scheint, als haben die Burgdorfer die Verschiebung – Sturmböen und Starkregen – der Startpartie auswärts gegen Rüti bei Büren gebraucht, um damals noch einmal Kraft für die anstehenden 22 Meisterschaftsrunden zu tanken. Was die Spieler danach ihrem Trainer ablieferten, darf, obschon Superlative nicht unbedingt in den Amateurfussball gehören, als sensationell bezeichnet werden. Schade nur, dass die Zähringer im Berner Cup in der 3. Runde auswärts gegen den FC Wyler scheiterte, obschon das Bögli-Team damals auf Augenhöhe mit den Stadtbernern spielte.

 

23. August 2015 – der historische Datum!

Mit gemischten Gefühlen reisten damals die Burgdorfer ins Seeland zum FC Büren an der Aare. Doch die Spieler hielten sich klar an die taktischen Anweisungen ihres Gegners und legten beim 12:3-Auswärtssieg los wie die Feuerwehr. Zu keinem Zeitpunkt liessen die Emmentaler Zweifel aufkommen, wer das Sagen hatte. Nur eine Woche später deklassierten die Spieler die zweite Mannschaft des SC Bümpliz 78. Es folgte der zweite Auftritt auswärts gegen Rüti bei Büren. Die Seeländer hatten gegen die klug agierenden Burgdorfer bei der 1:5-Niederlage keine Chance. Gespannt war man auf das Abschneiden auf dem „Grien“. Gegen Lyss resultierte der bis dato knappste Erfolg. Doch das 1:0 in der Fremde genügte, um weiter ohne Punktverlust dazustehen. Am 13. September 2015 stieg das erste Spitzenspiel der Gruppe auf der heimischen „Neumatt“. Auch in diesem kannten die Burgdorfer, trotz der guten Gegenwehr von Schüpfen, kein Pardon und gewann mit 3:0-Toren.

 

Pieterlen – ein lösbare Aufgabe?

Wie bereiten sich die Burgdorfer nach dem spielfreien Bettagwochenende auf die zweite Schlagerpartie auswärts gegen Pieterlen am 27. September 2015 vor? Trainer Daniel Bögli weiss aus eigener Erfahrung, was es heisst, als Leader in der Fremde aufzutauchen. Doch die beste Erkenntnis aus den bisherigen Partien hat gezeigt, dass die gesamte Mannschaft einen Schritt nach vorne machte. An genügender Motivation und Selbstvertrauen mangelt es nicht. Der Burgdorfer Übungsleiter versteht es äusserst geschickt, seinen zum Teil noch sehr jungen Spielern die nötigen Freiräume zu geben. Falls einer oder gar mehrere davon zu euphorisch werden, kein Wunder bei den aktuellen Erfolgen, diese wieder auf den Boden der Realität zurückzuholen. Die D’Region reisst am vorerwähnten Spieltag ins Berner Seeland und wird über die Partie ausführlich berichten.

 




27/08 2015:
Burgdorf: Bewährungstest gegen Bümpliz 78!


Von Roland Jungi

Nur diejenigen, welche am letzten Sonntag im Seeland gewesen sind, können abschätzen, was das Team von Trainer Daniel Bögli beim 12:3-Kantersieg gegen Büren miterlebten. Nun gilt es am 30. August 2015 zuhause gegen das zuletzt sieglose Bümpliz 78 zu bestehen, resp. die zuvor gezeigte Leistung zu bestätigen.

 

Jeder Schuss ein Treffer und dies erst noch nach einem 0:1-Rückstand. Was danach die Offensivabteilung der Zähringer vor des Gegners Tor abbrannten, muss sich wie in einem „grünen Tunnel“ angefühlt haben. Kevin Künzler, der 5-fache (!) Vollstrecker, darunter ein lumpenreiner Hattrick, konnte schalten und walten, wie er wollte. Die Abwehr des FC Büren an der Aare bekam den rechten Aussenmittelfeldspieler nie in den Griff. Aber auch die anderen Scorer hatten leichtes Spiel. Dass aber die Burgdorfer letztlich den Platz mit einem Steinzeitresultat verlassen sollten, war bis in die 25. Minute – Spielstand 2:3 – nicht abzusehen. Nach genauer Recherche konnte bis weit in die 80-ziger Jahre kein 12:3-Schlussresultat einer ersten Mannschaft des SC Burgdorf gefunden werden. Oder anders gesagt: dieses klare Ergebnis wird Einzug in die Geschichtsbücher des Teams von Trainer Daniel Bögli halten. Für Büren an der Aare gilt noch festzuhalten, dass die Seeländer in den Gazetten nicht hoch eingestuft worden sind, d.h. zwischen den Zeilen gelesen zu den Abstiegskandidaten gezählt werden.

 

Doch am kommenden Samstagnachmittag, Spielbeginn ist um 17:30 Uhr, wartet auf der „Neumatt“ mit dem zuletzt glücklos aufspielenden SC Bümpliz 78 ein ganz anderes Kaliber. Das Team von Trainer Umberto Scarcia steht nach zwei Durchgängen noch ohne Punkte da. Deshalb müssen die Burgdorfer gewarnt sein, die auf der „Bodenweid“ beheimatete Mannschaft nicht zu unterschätzen. Bekanntlich sind angeschlagene Boxer immer in der Lage, sich mit einer guten, kämpferischen Leistung wieder herauszuspielen. Doch die Vorteile liegen eindeutig bei den Burgdorfern. Dies weiss auch dessen Trainer Daniel Bögli. Dieser hat die unangenehme Pflicht, seine Spieler auf dem Boden der Realität zu halten. Nur eines hat das Team zu tun: an die zuletzt gezeigten Leistungen, gilt auch für diejenige beim Ausscheiden aus dem Berner-Cup auswärts gegen Wyler, anzuknüpfen und zu bestätigen. Wenn alles aufgeht, dann werden die Emmentaler den zweiten Erfolg der noch jungen Meisterschaft verbuchen – viel Spass dabei!

 


 

Das unglaubliche, historische SCB-Telegramm

 

vom 23. August 2015


Fussball – 3. Liga Gruppe 5



Büren an der Aare – Burgdorf - 3:12 (2:7)


Tore: 11. Rüttimann 1:0. 14. Künzler 1:1. 18. Künzler 1:2. 22. Rüttimann 2:2. 25. Künzler 2:3. 37. Pavlovic 2:4. 40. Pavlovic 2:5. 43. Hasler 2:6. 44. Künzler 2:7. 50. Rauch 2:8. 53. Pavlovic 2:9. 56. Rüttimann 3:9. 56. Pavlovic 3:10. 70. Rauch 3:11. 90. Künzler 3:12.

FC Büren a.A.: Jamo Beyeler; von Aesch, Ferrera, Schneider (67. Schori), Lopes; Siddique (58. Joël Marc Tüscher), Mendes, Dulepa (36. Mendes da Silva), Manuel Scheidegger; Rüttimann, Habegger.

SC Burgdorf: Enggist; Tanner, Burri, Herrmann, Gasser; Künzler, Kägi, Jemini (65. Stegmann), Schulthess (43. Rauch); Hasler, Pavlovic (60. Sosic).

Bemerkungen: Büren ohne Carlos Silva (gesperrt), Nils Beyeler, Yannik Tüscher, Ramalingam, Phillot, Yannik Scheidegger, Stauffer (alle verletzt). Burgdorf ohne Schwarz, Glauser, Welsch (alle verletzt), Lörtscher (Militär), Abazi, Sperisen, Teixeira (alle nicht im Aufgebot), Hauck (CCJL A). – Verwarnungen: 37. Jamo Beyeler, 75. Tanner, 85. Dulepa.

 

 




19/08 2015:
Berner Cup: Burgdorf scheidet nach guter Leistung aus!


Von Roland Jungi

 

Das Team von Trainer Bögli darf trotz der Niederlage gegen Wyler stolz auf seine Leistung sein. Diese verlangte den Stadtbernern alles ab. Letztlich fehlten bei den Burgdorfern nur die Tore oder anders gesagt: die Effizienz vor des Gegners Tor!

 

weiterlesen...




09/08 2015:
Berner Cup: Burgdorf rückt hochverdient in 3. Runde auf!


Von Roland Jungi

 

Das Team von Trainer Daniel Bögli hat sich mit dem 3:1-Sieg gegen Aurore Bienne die verdiente Berechtigung abgeholt, am 19. August 2015 in der dritten Runde des prestigeträchtigsten Wettbewerbs des Berner Fussballverbandes mit zu mischen.

 

weiterlesen...




02/08 2015:
Berner Cup: Oberklassiges Burgdorf deklassiert unterklassiges Hasle-Rüegsau!


Von Roland Jungi

 

Es war am Sonntag um die Mittagszeit eine sehr einseitige Cup-Partie zwischen Gastgeber Hasle-Rüegsau und Gast Burgdorf. Das Team von Trainer Daniel Bögli fertigte die Platzherren gleich mit einer 10:0-Klatsche ab.

 

weiterlesen...




30/06 2015:
Kinderfussball - Erfolgreiche Burgdorfer Junioren!

Von Roland Jungi

 

Zum Saisonabschluss durften die Kids der Zähringer noch einem beachtenswerte Erfolge beim traditionellsten Kinderfussballturnier des Oberaargaus – dem Ochsner-Cup des FC Langenthal – feiern. 1 Sieg und 2 zweite Plätze die hervorragende Ausbeute!

 

Wer am alljährlich stattfindenden Kids-Cup des FC Langenthal eingeladen wird, hat nur eine Verpflichtung: dieser gerecht zu werden! Genau dieses Motto nahmen sich die jüngsten Kids des SC Burgdorf am vergangenen Wochenende in der Oberaargauer Metropole zu Herzen. Schon bei den kleinsten war es kein Wunder, dass der Einzug nach sehenswerten Vorstellungen zur Tatsache wurde. In diesem unterlagen die Burgdorfer den Huttwilern nur knapp.

 

Dramatischer Tagessieg bei den F-Junioren!

Wenn nach den Qualifikationsspielen bereits die Rangverkündigung erfolgt wäre, dann hätte der Stadionspeaker das folgende Verdikt erklären müssen: Rang 2 in der Gruppe 2! Doch dies liessen sich die Zähringer nicht bieten und schlugen die zuvor ungeschlagenen Aarwangener hochverdient mit 2:0-Toren und durften mit grossem Stolz den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Zum gleichen Final kam es in der Gruppe 1. Doch in diesem unterlagen die Burgdorfer dem sackstarken FC Aarwangen mit 1:6-Toren. Priska Reber, die Trainerin der Burgdorfer, meinte nach dem Turnier: „Unsere Kids haben heute sehr gut gespielt. Doch ich hätte nie daran gedacht, dass wir die eine Gruppe bei den F-Junioren gewinnen würden. Grosses Kompliment meinerseits an die Mannschaft!“

 

Ochsner-Cup 2015 des FC Langenthal

 

F-Junioren – Gruppe 1:

Final: FC Aarwangen a – SC Burgdorf a 6:1. – Rangliste: 1. FC Aarwangen a. 2. SC Burgdorf a. 3. FC Lotzwil-Madiswil. 4. FC Langenthal b. 5. FC Herzogenbuchsee a.

Gruppe 2:

Final: FC Aarwangen b – SC Burgdorf b 0:2. – Rangliste: 1. SC Burgdorf b. 2. FC Aarwangen b. 3. FC Langenthal c. 4. FC Herzogenbuchsee b. 5. SC Zofingen.

 

G-Junioren – Gruppe 2:

Final: SC Burgdorf – SC Huttwil 0:3. – Rangliste: 1. SC Huttwil. 2. SC Burgdorf. 3. FC Aarwangen. 4. SC Wynau. 5. FC Langenthal b. 6. SC Zofingen. 7. FC Roggwil b.

 







26/05 2015:
Nachwuchsarbeit des SC Burgdorf zahlt sich an den Kantonalen Ausscheidungen des CS Cup vom 20.05.2015 aus!


Am Mittwoch 20.05.2015 fand bei wechselnden Witterungsbedingungen im Berner Neufeld der CS Cup statt. Die Gsteighof Klasse Burgdorf, die grösstenteils aus Junioren der D/a Mannschaft des SC Burgdorf besteht, hatten sich im Vorfeld für diese Ausscheidungen qualifiziert.

 

Es waren insgesamt 5 Spiele zu absolvieren, da sich die Kantonalgruppe aus 6 starken Mannschaften zusammensetzte. In hart umkämpften Begegnungen siegten die Burgdorfer Junioren in dieser Gruppe souverän und qualifizierten sich für die Schweizermeisterschaften vom 10. Juni in Basel.

 

Herzliche Gratulation unseren D/a Junioren der Gsteighof Burgdorf Klasse und toi toi toi bei der bevorstehenden Herausforderung am 10.06.2015 in Basel.

 

Mit sportlichen Grüssen

SC Burgdorf

 




03/09 2015:
Bachmann Cup 2015

 

Am 17./18.01.2015 fand in der Burgdorfer Schützenmatt Turnhalle der diesjährige Bachmann Cup statt. An den zwei Tagen nahmen über 30 Juniorenmannschaften aus der Region an dieser Veranstaltung teil. Der Bachmann Cup konnte auch dieses Jahr wieder verletzungsfrei durchgeführt werden. Folgende Mannschaften wurden dabei ausgezeichnet:

Samstag Vormittag: SC Ersigen D/a
Samstag Nachmittag: SC Burgdorf D/a
Sonntag Morgen: SC Jegenstorf C
Sonntag Nachmittag: Team Wasseramt Mitte C
 
Fairnesspreis Samstag: FVBJ U13 Mädchen
Fairnesspreis Sonntag: SC Ersigen C

Der Vorstand des SC Burgdorf gratuliert allen Teilnehmern zu einem rundum gelungenen Turnier. Sportlich herausheben möchten wir die ausgezeichnete Leistung des Heimteams D/a, das unter der Leitung ihres Trainers, Milos Stojkovic, das Turnier vom Samstag Nachmittag für sich entscheiden konnte. Ebenfalls geht ein Dankeschön an alle Helfer, ohne die die Durchführung eines derartigen Anlasses nicht möglich wäre.

Wir freuen uns, den Bachmann Cup auch im 2016 wieder durchführen zu können !

Mit sportlichen Grüssen
SC Burgdorf Vorstand

 



Siegesbilder




03/02 2015:
Jassabend 2015

 

Am Freitag, 23.1.2015 trafen sich Burgdorfer Jassfans zum gemütlichen Beisammensein im Klubhaus Neumatt. Die Teilnehmerzahl hielt sich dieses Jahr in Grenzen, was Spielraum für's 2016 eröffnet. Für das leibliche Wohl sorgte Therese Oppliger, die die Teilnehmer mit Speis und Trank versorgte. Nach 6 Runden à 8 Spielen musste man sich mit einer feinen Erbsensuppe stärken und es wurde noch so mancher Spielzug diskutiert. Selbstverständlich war man nicht gleicher Meinung, was zu einem vitalen Austausch führte. So soll es sein!

Aschi Aebi konnte an der Rangverkündigung allen Teilnehmern einen Preis übergeben. Das Podest sah folgendermassen aus:

1. Platz: Glauser Fritz
2. Platz: Hess Gerhard
3. Platz: Küenzler Beat

Der SC Burgdorf gratuliert den Teilnehmern und bedankt sich bei Allen, die dieses Turnier ermöglicht haben, insbesondere Rosi Erasoglu für die Ausschreibung und Ernst Aebi für die Organisation vor Ort. Bis im nächsten Jahr!

Mit sportlichen Grüssen
SC Burgdorf Vorstand

 

 




06/01 2015:
Bachmann Cup 2015


Am 17./18.01.2015 findet in der Burgdorfer Schützenmatt Turnhalle der diesjährige Bachmann Cup statt. Das vom SC Burgdorf organisierte Fussballturnier (C+D Junioren) startet jeweils am Samstag Morgen um 0800 und dauert bis am Sonntag Abend 1800 Uhr. Dieses Jahr nehmen über 30 Juniorenmannschaften am Wettbewerb teil. Der SC Burgdorf konnte zahlreiche Sponsoren gewinnen, sodass das traditionsreiche Turnier auch dieses Jahr mit attraktiven Preisen aufwarten kann. Im Vordergrund steht aber klar der Spielspass und das Messen mit gleichaltrigen Junior/innen aus dem gesamten Kanton Bern. Gespielt wird nach einem vom Schweizerischen Fussballverband genehmigten Futsal Reglement. Der SC Burgdorf freut sich wiederum auch dieses Jahr auf zahlreiche Besucher/Innen und spannende Matches.





Spielpläne
Spielplan_Samstag_17.1.2015_Morgen.pdf
Spielplan_Samstag_17.01.2015_Nachmittag.pdf
Spielplan_Sonntag_18.01.2015_Vormittag.pdf
Spielplan_Sonntag_18.01.2015_Nachmittag.pdf



06/01 2015:
Hallenfussballturnier in Kirchberg vom 02.01.15


Das Hallenfussballturnier in Kirchberg vom 02.01.2015 konnte die 1. Mannschaft des SC Burgdorf für sich entscheiden. In der Gruppenphase trafen die Burgdorfer auf Kirchberg I und Kirchberg II, Koppigen, Jegenstorf und Utzenstorf. Im Halbfinale setzte sich unser Team gegen die 1. Mannschaft von Kirchberg im Penaltyschiessen durch, wobei Luis Teixeira mit 3 gehaltenen Penaltys besonders auffiel. Im Finale schliesslich, gewannen die Burgdorfer verdient mit 2:0 gegen den FC Utzenstorf.

Härzlechi Gratulation zum Turniersieg!!!






14/10 2014:
Aufstieg unserer C-Junioren


Unser Junioren C Team ist nach einer erfolgreichen Vorrunde mit sieben Siegen in Folge in die 1. Stärkeklasse aufgestiegen. Der SC Burgdorf gratuliert dem gesamten Team und dem Trainer Dimitri Lauener zum Aufstieg und wünscht schon Heute viel Erfolg in der kommenden Rückrunde.






11/08 2014:
Neuheiten Saison 2014/2015




01/07 2014:
Neuer Platzwart in der Neumatte


Der Vorstand des SC Burgdorf hat Roland Zschocke zum neuen Platzwart für die Sportanlage Neumatt ernannt. Roland wird ab 01.07.2014 sein Amt übernehmen. Der Vorstand wünscht Roland viel Befriedigung in seiner neuen Tätigkeit.

 

Mit sportlichen Grüssen

SC Burgdorf

Der Vorstand

 






Mannschaftsberichte Team Untere Emme


Mannschaftsbericht der A-Junioren Coca-Cola Junior League

Mannschaftsbericht der B-Junioren Coca-Cola Junior League




Neuer Trainer 1. Mannschaft

 

Daniel Bögli ist neuer Trainer der 1. Mannschaft des SC Burgdorf

 

Daniel ist ein Burgdorfer Urgestein und kennt den Verein in- und auswendig. In seiner letzten Tätigkeit als Juniorentrainer des Teams Untere Emme konnte Daniel hervorragende Aufbauarbeit leisten und grosse Erfolge feiern. Seine Fussballkompetenz wird die 1. Mannschaft in den nächsten Jahren weiterbringen, damit die gesteckten Ziele erreicht werden können. Daniel wird ab kommendem Montag (9.06.2014) die Gesamtverantwortung für die 1. Mannschaft übernehmen.

 

Mit sportlichen Grüssen

Der Vorstand des SC Burgdorf

 




Sponsorenlauf 2014

 

Der diesjährige Sponsorenlauf des SC Burgdorf fand wie gewohnt im Stadion Neumatt statt. Das Wetter spielte zum Glück aller Beteiligten mit und es fiel während des gesamten Anlasses kein einziger Tropfen Regen. Um 10.00 Uhr traf sich ein Teil der 2. Mannschaft um die Zelte aufzustellen und die Infrastruktur betriebsbereit zu machen. Dieses nahm einige Zeit in Anspruch. Im Anschluss wurde eine letzte Besprechung des OK durchgeführt, so dass man dann bereit war die Gäste zum empfangen.

 

Zum Start um 15.00 Uhr lief als Erstes die 2. Mannschaft. In den 20 Minuten konnten einige Runden erlaufen werden. In der Folge trafen die anderen Teams des SC Burgdorfs ein, von denen sich dann alle eifrig bemühten, möglichst viele Runden zu laufen. Dies gelang größtenteils! Speziell fielen uns die immer engagierten Junioren und deren motivierte Trainer auf, die den Nachmittag enorm belebten.

 

Ein weiteres Highlight des Tages stellte der E Junioren Match gegen ihre Eltern dar. Die Junioren gewannen Diesen souverän mit 6:5. Bravo! Die jüngeren Kids durften sich im Torwandschiessen beweisen, was ihnen zweifellos viel Spass bereitete.

 

Spannend war auf das freiwillig Speedkicken für Alle. Beim Schuss aufs Tor wurde mit einem Art Radar die Geschwindigkeit des Balles erfasst. Die schnellsten fünf Teilnehmer erhielten einen Gutschein vom Hauptsponsor Tanner Sport in Burgdorf, wobei der Gewinner mit über 110 km/h gemessen wurde.

 

Der Anlass lockte viele Besucher in die Neumatt, welche sich in der Beiz mit diversen Grilladen und Getränken verpflegten. Einige der Besucher blieben bis spät Abends und genossen den Champions-League Final Real Madrid - Atletico Madrid. Dieser endete nach einer sehr spannenden Partie mit einem Sieg für Real Madrid.

 

Der SC Burgdorf dankt dem OK für die zahllos investierten Stunden, die für die Vorbereitung eines solchen Events nötig sind. Weiter danken wir allen sonstigen Beteiligten, den Eltern und Kids sowie allen Besuchern des Sponsorenlaufes 2014. Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr, wo wir uns bestimmt wieder Etwas einfallen lassen werden.

 

Mit sportlichen Grüssen

Das OK Sponsorenlauf 2014

Der Vorstand des SC Burgdorf

 




T-Shirts bei Tanner Sport




Junioren EC gewinnen Ittiger Cup vom 26.01.2014

 

Am 26.1.2014 fand der Ittiger Cup statt, wo sich unsere EC Junioren unter dem Trainer Philipp Wälterlin angemeldet haben. Die Gruppenspiele konnten mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden erfolgreich als Erstplatzierte mit drei Punkten Vorsprung beendet werden. In einem packenden Final gegen Spiez konnte sich keine der Mannschaften durchsetzen. Das Spiel lag jederzeit auf der Kippe und beide Teams hätten den Sieg nach Hause tragen können. Es musste ein Penaltyschiessen her, das Burgorf mit 3 zu 2 für sich entscheiden konnte. Die Freude und der Jubel waren gross. Herzliche Gratulation unseren EC Junioren und Philipp Wälterlin !







SCB Jass 2014

 

Am Freitag 17. Januar 2014 trafen sich 23 Freunde für einen gemütlichen Jass in der Neumatt Beiz. Leider gab es ein zwischenzeitliches Problem durch eine Unentschuldigte Abwesenheit die danach aber durch den Mitorganisator Aschi Aebi auf 24 Teilnehmer ergänzt wurde. Dies war aber nur dank der grossartigen Unterstützung von Therese Oppliger zu bewerkstelligen. Therese erledigte nebst dem Bewirten der Gäste auch noch die Schreibarbeit am Jurytisch! Besten Dank Therese!!!! Somit konnte der gemütlichen Runde nichts mehr im Wege stehen und es konnte mit den Spielen begonnen werden. Nach 6 Runden à 8 Spielen wurde bei einer Erbsensuppe noch so mancher Spielzug diskutiert.

 

Bestens Verpflegt konnte zur Rangverkündigung übergegangen werden. Aschi Aebi konnte an alle Teilnehmer einen Preis verteilen. Jede/r war ein Sieger aber natürlich gibt es auch immer noch ein Podest. Dies bestand aus folgenden Teilnehmer:

 

1. Platz: Devaux Hans

2. Platz: Portenier Ursula

3. Platz: Glauser Fritz

 

Herzliche Gratulation von Seite der Jury!

 

Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei Rosi Erasoglu bedanken die, die Ausschreibung machte und die Anmeldungen entgegen nahm. Einen weiteren Dank geht an Peter Bachmann der seinen Drucker zur Verfügung stellte damit sofort eine Rangliste verteilt werden konnte. Weiter möchte ich mich bei Coop bedanken die gratis 10 schöne Preise zur Verfügung stellte!

 

Für den Bericht: Aschi Aebi

 






Orthopädie-Fachgeschäft in Burgdorf


Mühlegasse 3, 3400 Burgdorf


Letzte News

06.06.2016 00:00
Koppiger SV – SC Burgdorf 3:5 (1:2): Matchbericht

02.06.2016 00:00
Sponsorenlauf

07.05.2016 00:00
Ds «Zwöi» stigt uf!

 

Sponsoren
Faes Bau AG
Quickline
TANNER SPORT
 

Schnellsuche